Radio selber bauen

Der Hintergrund

Radios haben mich schon immer interessiert. Ich habe schon mehrere Radios aufgeschraubt und umgebaut. Zum Beispiel hab ich in ein Radio einen externen Antennenanschluss, einen neuen und besseren Lautsprecher und einen Audioeingang eingebaut. Außerdem hab ich mich auch schon immer für alle Empfangsarten, also Lang-, Mittel-, Kurz-, und Ultrakurzwelle interessiert. Ich hab mir auch schon mal überlegt, eine Amateurfunkprüfung zu machen, hab aber bisher noch nicht Zeit dafür gehabt. Nachdem ich zu meinem Geburtstag eine Lötstation und einen Radiobausatz bekommen habe, hab ich mir gedacht, dass es Zeit ist, mir ein eigenes Radio selbst zu bauen.

Radiobausatz

Die Radiobausätze bekommt man bei Conrad. Es gibt sie in allen verschiedenen Ausführungen. Es gibt Bausätze für Anfänger, aber auch welche für Fortgeschrittene. Man kann natürlich auch ein Radio ohne Bausatz bauen, zum Beispiel eines ohne Batterien. Da ich jedoch noch Anfänger bin, benutze ich den Baukasten. Es gibt sogar Radiobausätze, welche sich ohne Lötkolben zusammenbauen lassen. Da aber meist die Qualität darunter leidet, benutze ich einen Bausatz mit Lötverbindungen. Die Platine ist schon bestückt, es gibt aber auch Bausätze, bei denen noch die Platine bestückt werden muss. im Bausatz enthalten sind: Bestückte Platine, Lautsprecher, Lautstärkenregler, Drehknopf, vier M3 Schrauben mit Muttern, isolierter Draht und ein Batteriefach für 2 AA Batterien. Zum Aufbau wird ein Lötkolben und Lötzinn benötigt.

Der Aufbau

Der Aufbau ist recht einfach. Es müssen nur die einzelnen Bauteile in das Gehäuse aus Pappe gesteckt und an die Platine angeschlossen werden. Als erstes wird der Lautstärkenregler an die Platine angeschlossen, anschließend das Batteriefach, dann der Lautsprecher und zuletzt die Antenne. Optional kann das Radio auch erweitert werden. Ich werde noch einen Kopfhöreranschluss nachrüsten und einen QUARZ einbauen. Tipps zu Erweiterungen können auf dieser Website gefunden werden. Die Sender können über Touch eingestellt werden, es können aber auch Tasten nachgerüstet werden.

Bilder

Radio

Radio von Innen

Fazit

Der Bausatz ist relativ einfach zusammenzubauen und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich empfehle den Bausatz vor allem Anfängern, weil sie damit Löten üben können und sich dabei mit der Radiotechnik auseinandersetzen. Ich konnte das Radio in ca. 30 Minuten zusammenbauen. Fortgeschrittenen würde ich einen Baukasten mit unbestückter Platine empfehlen. Und wer Experimentierfreudig und geduldig ist, der kann versuchen, dieses Radio zu bauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen